Ohrlöcher als playpiercings?

Aktuelles Ohrlochforum
waldschrat
Beiträge: 3
Registriert: Sa Jan 26, 2019 1:43 pm

Re: Ohrlöcher als playpiercings?

Beitrag von waldschrat » So Mai 12, 2019 10:49 am

Mit dem Hintergedanken -nur mal für kurze Zeit drin lassen- habe ich begonnen und es aber direkt "ordentlich" gemacht ("selbst ist der Mann!"). Im Laufe der Jahre öfter mal nachts drin gelassen, aber tagsüber nie, das habe ich mich nie getraut. Damit bin ich heute bei 7-5 angekommen, jederzeit nutzbar, aber praktisch umständehalber leider nur ganz selten und nicht "draußen".

Pit
Beiträge: 20
Registriert: So Jan 13, 2019 2:01 pm
Wohnort: München

Re: Ohrlöcher als playpiercings?

Beitrag von Pit » Do Mai 30, 2019 2:04 pm

"selbst ist der Mann!" --> Selber gestochen?
Wie ging denn die Abheilung, wenn nur nachts drin und tagsüber ohne Schmuck?

Wenn ich mich mal so in meinem Alter (~ 40) umsehe, so sieht man doch bei eingen Jungs die ein oder andere Narbe am Ohrläppchen - in der Schulzeit hatten sich damals schon ziemlich viele Jungs ein oder auch mehrere Ohrlöcher machen lassen; Mit den Einstieg in das Berufsleben haben die meisten dann den Ohrschmuck wieder rausgemacht, aber sehen kann man es meist heute doch noch.
Mit 5-7 Löchern sehen die Ohren dann doch auch ziemlich "perforiert" aus - oder machst du das was drüber, dass men es nicht sieht ?

Antworten