Nadeln zum stechen

Aktuelles Ohrlochforum

Moderatoren: 3OO3, Manuell

Kagi
Beiträge: 50
Registriert: Sa Mär 09, 2019 11:49 am

Re: Nadeln zum stechen

Beitrag von Kagi »

Hallo Manuell,

ich kann dir außer Studex 75 noch Venenverweilkanülen empfehlen. Die Pistolen mit Feder knallen so fürchterlich.

LG Kathi
Ohrlochpistole
Beiträge: 47
Registriert: So Dez 30, 2018 11:05 am

Re: Nadeln zum stechen

Beitrag von Ohrlochpistole »

Ich finde ja gerade das toll.... Aber richtig klassisch schießen sollte man nur im weichen Ohrläppchen, nicht am Knorpel. Daher ist sicher um das ganze Ohr voll zu machen bis ganz oben rauf system 75 besser geeignet
Manuell
Beiträge: 41
Registriert: So Jan 13, 2019 2:00 pm

Re: Nadeln zum stechen

Beitrag von Manuell »

Kagi hat geschrieben: So Nov 14, 2021 2:39 pm Hallo Manuell,

ich kann dir außer Studex 75 noch Venenverweilkanülen empfehlen. Die Pistolen mit Feder knallen so fürchterlich.

LG Kathi
von wo bekommt man die Kanülen her? wurde bis jetzt nicht wirklich fündig
Kagi
Beiträge: 50
Registriert: Sa Mär 09, 2019 11:49 am

Re: Nadeln zum stechen

Beitrag von Kagi »

Hallo Manuell,
die bekommst du am günstigsten von einer befreundeten Krankenschwester. Das sind die Kanülen mit denen Infusionen gesetzt werden.
Die sind sterilisiert, haben eine Nadel mit Hohlschlauch nach dem Stechen ziehst du die Nadel heraus, der Schlauch ist im Loch und durch den kannst du die Stecker einfädeln. Die bekommst du bestimmt auch in jeder Apotheke
Mein Freund hat mir damit ein zweites Nasenpiercing gestochen. Kann ich nur weiterempfehlen.
LG Kathi
Kagi
Beiträge: 50
Registriert: Sa Mär 09, 2019 11:49 am

Re: Nadeln zum stechen

Beitrag von Kagi »

Ohrlochpistole hat geschrieben: So Nov 14, 2021 7:29 pm Ich finde ja gerade das toll.... Aber richtig klassisch schießen sollte man nur im weichen Ohrläppchen, nicht am Knorpel. Daher ist sicher um das ganze Ohr voll zu machen bis ganz oben rauf system 75 besser geeignet
Hallo Ohrlochpistole,
genau dieser Knall hat mich vor weiteren Piercings abgehalten. ich fand den fürchterlich.
LG Kathi
Manuell
Beiträge: 41
Registriert: So Jan 13, 2019 2:00 pm

Re: Nadeln zum stechen

Beitrag von Manuell »

Kagi hat geschrieben: Mi Nov 17, 2021 4:51 pm Hallo Manuell,
die bekommst du am günstigsten von einer befreundeten Krankenschwester. Das sind die Kanülen mit denen Infusionen gesetzt werden.
Die sind sterilisiert, haben eine Nadel mit Hohlschlauch nach dem Stechen ziehst du die Nadel heraus, der Schlauch ist im Loch und durch den kannst du die Stecker einfädeln. Die bekommst du bestimmt auch in jeder Apotheke
Mein Freund hat mir damit ein zweites Nasenpiercing gestochen. Kann ich nur weiterempfehlen.
LG Kathi
Danke vielmals =)
Pit
Beiträge: 74
Registriert: So Jan 13, 2019 2:01 pm
Wohnort: München

Re: Nadeln zum stechen

Beitrag von Pit »

also ich weiß ja nicht - ich habe viele Ohrlöcher mit der Pistole bekommen - traumatische Erlebnisse zu dem Knall habe ich keine ... Klaro aber: mit der Nadel gestochen scheint etwas besser zu verheilen!

Zu den Nadeln: suche nach "braunülen" - bekommst du für wirklich kleines geld in jeder Apotheke oder auch in Klein-/Großpack online
Kagi
Beiträge: 50
Registriert: Sa Mär 09, 2019 11:49 am

Re: Nadeln zum stechen

Beitrag von Kagi »

Hallo,
vor gut 2 1/2 Jahren habe ich mir mit meiner besten Freundin wieder ein Ohrloch stechen lassen diesmal mit Studex. Ihr fehle der Knall, gerade den empfand sie so toll. Ich war froh dass es so geräuschlos war.
LG Kathi
Manuell
Beiträge: 41
Registriert: So Jan 13, 2019 2:00 pm

Re: Nadeln zum stechen

Beitrag von Manuell »

sooo habe mir jetzt ein paar studex kartuschen bestellt... (system 75)
alles in allem sind die doch am günstigsten und alles was aussen am ohr stechbar ist mit dem kartuschen hat bis jetzt auch gut funktioniert ..
werde mir dann für tragus und conch wahrscheinlich auch noch mal nadeln bestellen

=)
danke für eure beratung =) :)
Antworten