Ohrringe bei Männern

Aktuelles Ohrlochforum
3OO3
Beiträge: 29
Registriert: Sa Dez 29, 2018 10:37 pm

Re: Ohrringe bei Männern

Beitrag von 3OO3 » Sa Jan 04, 2020 3:35 pm

Hallo Ohrringtom,

jetzt passt dein Name auch ;-)
Danke für deinen tollen Bericht. Ich kann mir deine Schilderungen gut vorstellen.

Ja, ich habe auch Ohrringe. Und ich kann mich auch noch an das Gefühl erinnern, wie ich zum ersten mal größere Ringe trug - die eben auch die Wangen berühren. Bei den ersten Malen ist das ganz besonders. Versuch bewusst dir das Gefühl zu merken. Später nimmt deine Sensibilität an den Wangen ab. Sonst wäre es Dauerüberreizung. Es wird irgendwie normal, dass da was an deinen Ohren baumelt und immer wieder deine Wangen berührt. Zumindest war es bei mir so und bei allen mit denen ich drüber gesprochen habe.

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Ohrlöcher mit der Zeit mehr tragen können. Also noch weiter ausheilen, nachdem sie zugeheilt sind.

Liebe Grüße
3OO3 hat 3+3 Ohrringe

Ohrringtom
Beiträge: 22
Registriert: Fr Nov 15, 2019 2:34 pm

Re: Ohrringe bei Männern

Beitrag von Ohrringtom » Sa Jan 04, 2020 5:53 pm

Hallo 3003,.

danke fuer deine Antwort. Sie reizt schon zum Ohrringtragen und zum Ohrlochdehnen an....
Seit wann traegst du Ohrringe? Und wie gross sind deine jetzt? Ich nehme an in beiden Ohren identisch?

Und ja, das ist ein ganz spezielles Gefuehl, mit den baumelnden Ringen die deine Wange beruehren.
Ich geniesse es besonders, auch das Wissen darum dass sie staendig da sind....
Du willst nicht wissen, wie oft ich heute bereits dies mit meinen Fingern ueberprueft habe *grins*
Ich sehne mich bereits dem Moment entgegen, dass ich, nach Dehnung der Tunnel, die heutigen Ringe durch groessere, dickere, schwerere, ersetzen kann, Das wird das spezielle Gefuehl wohl steigern nehme ich an.

Zugleich laufe ich natuerlich noch ein bisschen unsicher herum, schon wenn Leute halbwegs verstohlen in meine Richtung blicken, denke ich: o jeh....
Denn ich bin mir davon bewusst, dass die staendig bauemelnden Ringe - vorm Spiegel habe ich festgestellt dass sie schon bei der geringsten und leisesten Bewegung heftig zu schuetteln anfangen, und sie bilden mit den Tunneln bereits in absolutem Ruhestand einen riesenhaften Blickfang - wohl automatisch die Blicke einesjeden fesseln werden der mich ueberhaupt ins Gesicht zu schauen anfaengt...

Mit Ohrringengruss, OHRRINGtom
Zuletzt geändert von Ohrringtom am Sa Jan 04, 2020 10:02 pm, insgesamt 1-mal geändert.

3OO3
Beiträge: 29
Registriert: Sa Dez 29, 2018 10:37 pm

Re: Ohrringe bei Männern

Beitrag von 3OO3 » Sa Jan 04, 2020 8:33 pm

Hallo OHRINGtom,

ich habe gerade gesehen, dass ich mir bei meiner letzten Antwort ein Fehler passiert ist. Du hast ja nur ein R. Entschuldige!

Ich habe in beiden Ohren je drei Löcher. In alle passt Schmuck mit 1,6mm rein in die untersten "Hauptlöcher" auch 2mm.
Ich bin ein bisschen skeptisch was Tunnel angeht. Ich glaube, das möchte ich für mich nicht. Dennoch habe ich meine Ohrlöcher leicht gedehnt da sie so schwereren Schmuck leichter tragen können und auch weil es mir beim damit spielen "passiert" ist.
Das Dehnen hat auf jeden Fall Suchtpotential.

Es macht mit Spaß meine Ohrringe, Stecker, Hänger, ... immer wieder zu wechseln. Ich könnte nicht immer die gleichen tragen.
Jetzt gerade trage ich Ohrringe mit einem Durchmesser von 35mm und einem dünnen Drahtbügel, der durchs Ohr geht. Darüber je zwei Labrets als Stecker. Das ist auf der Ohrrückseite angenehm, weil da dann nichts piekst.
Natürlich habe ich auch größere und kleinere Creolen in meiner Sammlung.
Ein besonders Highlight (insbesondere was das Tragegefühl betrifft) sind große BCRs mit einer großen und relativ schweren Kugel.
Die gleiche oder ungleiche Verteilung vom Gewicht innerhalb vom Ohrring macht auch einiges für dieses Tragegefühl aus finde ich. Ich kann aber nicht sagen, was aufregender ist. Wahrscheinlich der Unterschied.

Liebe Grüße,
3OO3
3OO3 hat 3+3 Ohrringe

3OO3
Beiträge: 29
Registriert: Sa Dez 29, 2018 10:37 pm

Re: Ohrringe bei Männern

Beitrag von 3OO3 » Sa Jan 04, 2020 8:47 pm

PS. relativ groß heißt: die Größten, die ein bekannter Internethändler anbietet: Durchmesser 24mm, Kugel 8mm, Drahtstärke 1,6mm

Wünschen würde ich mir durchaus größere. Das müsste auch was die Stabilität betrifft funktionieren. Habe ich aber noch nicht gefunden und mir auch noch nicht selber "gebaut".
3OO3 hat 3+3 Ohrringe

Ohrringtom
Beiträge: 22
Registriert: Fr Nov 15, 2019 2:34 pm

Re: Ohrringe bei Männern

Beitrag von Ohrringtom » Sa Jan 04, 2020 10:39 pm

Hallo 3003,

nein, das war ein Typfehler von mir. Habe es jetzt berichtigt, Ohhringtom mit verdoppeltem r.
Hatte das Wort Ohrring in meinem Namen nur gross geschrieben um zu betonen dass ich den Namen ab heute tatsaechlich erst zurecht trage. Denn von einem Tom bin ich heute ja schon in einem richtigen Ohrring-Tom veraendert.

Vorm Spiegel faellt mir naemlich erst recht auf, wiesehr die Ohrringe, obwohl mit 14 zu 2 mm doch gar nicht so gross, forthin mein Gesicht dominieren und mein Aeusseres bestimmen werden. Wirklich total. Und dank der Tunnel auch viel mehr als im Falle meines Kollegen, der mir zum Antrieb wurde, ebenfalls silberne Ohrringe zu waehlen, anstatt von schwarzen Plugs.

Denn das hatte ich ja urspruenglich vor, weil ich mich damals nicht zutraute anzufangen als Mann richtige Ohrringe zu tragen. Ich wollte Plugs waehlen, denn die sind ja bereits viel mehr eingebuergert, und sorgen daher wohl weniger oft fuer neugierige oder kritische Blicke. Erst dank dem coolen Anblick dieses Kollegen habe ich dann den Mut gefunden, mir zu sagen, ich will ebenfalls die Ringe! Unbedingt. Und des soll viele Msaenner mit Plugs geben die eigentlich auch lieber die silbernen runden Ringe in den Ohren haetten.

Du hast mich vorher gefragt, zu beschreiben, wie sich mein Alltag mit den Tunnels so verändert hat. Ob es
manchmal Momente gegeben hat, indenen ich mich Unwohl gefühlt habe, weil ich wusste dass meine Mitmenschen meine Tunnels auch sehen können? Dazu kann ich nur sagen, ich habe DAMALS kaum einen Unterschied bemerkt. Es haben nur ein Paar Freunde positive Bemerkungen gemacht, der Rest meines Umkreises hat es ignoriert oder gar nicht erst recht gesehen. Auch auf der Strasse hat sich meinentwegen keiner den Kopf verdreht.

Aber jetzt, mit den staendig baumelnden Ringen, ist das deutlich anders..... Ich war mir heute auf der Strasse und im Bahnhof dauernd sehr, sehr bewusst davon, dass man mich sehen kann, dass man sofort, wirklich sofort, meine Ohrringe sehen wird, sehen wird dass ich als Mann forthin Ohrringe trage. Ich habe auch bereits einige Passanten richtig konzentriert hingucken sehen, genau wie ich es frueher in einem solchen Fall auch bei anderen gemacht habe.....

Da steht mir wahrscheinlich wohl einiges noch bevor, denke ich. Ich weiss von anderen Maennern mit Ohrringen in Piercingforen dass sie bei Gespraechen fast immer ihre Gespreachspartner langfristig nach ihren Ohren schauen sehen....

Was sind in dieser Hinsicht so deine Erfahrungen?

Also mit drei Loecher im jeden Ohr hast du da Platz fuer ein schoenes Glockenspiel.... Falls du mehrere Creolen zugleich reinsteckst, klempert und klingelt es dann dauernd, wenn bei jeder Kopfbewegung die benachbarten Ringe einander berueren? In meinem Fall ist uebrigens von nennenswertem Gerauesch wegen Metall auf Metall nicht die Rede.

Worauf beruht dein Skepsis Tunneln gegenueber?

Was sind uebrigens BCRs?

3OO3
Beiträge: 29
Registriert: Sa Dez 29, 2018 10:37 pm

Re: Ohrringe bei Männern

Beitrag von 3OO3 » So Jan 05, 2020 8:37 am

Hallo OhrringTom,

ja, ich glaube auch, dass es viele Männer mit Plugs, oder allgemein gedehnten Ohrlöchern gibt, die eigentlich nur Ohrringe oder Stecker wollen, sich aber damit (wegen wahrgenommenem gesellschaftlichem Druck) unwohl fühlen. Einige dehnen (oder punchen/schneiden) weil sie Ängste um ihre Männlichkeit und ihr Gesellschaftliches Ansehen haben, nicht weil sie das in ihrem Innersten genau so wollen.
Manche Männer versuchen "einfach" dadurch einen "Kompromiss " mit der Gesellschaft einzugehen, weil Ohrringe gelten/galten als weiblich (zumindest sind viele von uns mit diesem Bild aufgewachsen) - aber Plugs&Tunnels fallen ein bisschen aus diesem Chema, weil neu und daher nicht mit dem Stempel "feminin" stigmatisiert.
Ich möchte alle ermutigen das zu tragen, was man selber tragen möchte und nicht was die gesellschaftliche Norm (oder innere Zwänge) vorschreiben.

Natürlich gibt es sicher auch Menschen mit "großen" Ohrlöchern, die genau das so wollen. Das will ich hier garn nicht in Zweifel ziehen. Und natürlich "dürfen" alle machen, wie sie wollen.
Ich wünsche mir die Welt so zu verändern, dass alle das so machen können, wie ihr innerer, eigener Wunsch ist und nicht wie innere oder äußere Zwänge das vorschreiben.

Dir lieber OhrRingTom nochmal Glückwunsch, dass du dich zum beringen durchringen konntest :D ;)
Und, ja, es macht einen deutlichen pptischen Unterschied ob Tunnel oder Tunnel mit Ringen - und die Ringgröße wird nochmal einen Unterschied machen.

Es wird Menschen geben die auch bei dir genau hinschauen werden. Vielleicht vor Faszination gar nicht wegschauen können, vielleicht auch weniger positiv fasziniert sind, aber das behalten die meisten für sich. Irgendwann ist das hinschauen der Anderen so normal für einen, wie der Umstand das man eben Ohrringe hat - also das normalste der Welt...

Ich überschreite da regelmäßig gesellaftliche Normen und meine Erfahrung ist, dass die Leute wenn sie reagieren eher positiv reagieren und sonst ist es kein Thema(also keine Reaktion).
Von dem her empfehle ich grundsätzlich die Norm zu dehnen und nicht die Ohren, wenn man das nicht selber wirklich so will.
Das ist einer der Gründe warum ich Plugs/Tunneln gegenüber skeptisch bin.

Ein weiterer Grund ist, dass ich bei kleineren Löchern mehr Möglichkeiten sehe unterschiedlichen Schmuck zu tragen. Das gefällt mir :-)

Und auch wenn man mal keine Lust auf Ohrschmuck hat, dass mir kleine ungeschmückte Ohrlöcher optisch besser gefallen als große.

Ja, die "Magie des Glitzernden" zieht die Blicke an. Ich denke das gilt für die meisten Menschen ähnlich und deshalb ziehen unsere Ohren eben auch die Blicke der Gesprächspartner an. Das gehört immanent zum Ohrschmuck dazu.
Wie schade wäre es, wenn andere unseren Ohrschmuck nicht wahrnehmen könnten? Und wir unsere Freude darüber nicht (mit-)teilen könnten?

Ja, bei drei Creolen ist ordentlich was los. Es klimpert, klackert und "klingelt". Meistens finde ich das für einen oder zwei Momente toll, aber nach einer gewissen Zeit nervt und stört es mich. Drum trage ich meistens in den oberen Ohrlöchern kleineren Schmuck.

Entschuldige, ich hab da mit Abkürzungen um mich geworfen. BCR steht für "BallClosedRing"
ist also ein C-förmiger Drahtring der als ganzer durchs Ohr (oder anderes Piercing-Loch) gezogen wird um dann mir einer Kugel (die reingeklemmt wird) verschlossen zu werden. Heißt auch Klemmkugelring.

Liebe Grüße
3OO3 hat 3+3 Ohrringe

Ohrringtom
Beiträge: 22
Registriert: Fr Nov 15, 2019 2:34 pm

Re: Ohrringe bei Männern

Beitrag von Ohrringtom » So Jan 05, 2020 9:52 am

Hallo 3003,

ich werde mal versuchen punktweise zu reagieren
3OO3 hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 8:37 am
Manche Männer versuchen "einfach" dadurch einen "Kompromiss " mit der Gesellschaft einzugehen, weil Ohrringe gelten/galten als weiblich (zumindest sind viele von uns mit diesem Bild aufgewachsen) - aber Plugs&Tunnels fallen ein bisschen aus diesem Schema, weil neu und daher nicht mit dem Stempel "feminin" stigmatisiert.
Daran hatte ich noch nicht gedacht, aber damit kannst du sehr gut recht haben. Vielleicht war das auch unbewusst der Grund dass ich mich erst fuer Plugs entschieden hatte. Mehr Distanz zur femininen Ohrringentradition. Denn ja, ich bin auch mit diesem Bild aufgewachsen, und als ich vor etlichen Jahren die ersten Maenner mit Ohrringen in BEIDEN Ohren (anstatt des schon laengst eingebuergerten einen Ohrrings fuer Maenner) sah, war das auch meine Reaktion: feminin. Bis ich allmaehlich anfing dies gerade bei Maennern wahnsinnig cool zu finden. Als ich mich dann endlich, endlich entschloss die Ohren piercen zu lassen, stand eins von vornherein fest: beide Ohren sollten am Ende mit solchen geilen Ringen versehen werden, und beide zugleich!
3OO3 hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 8:37 am
Es wird Menschen geben die auch bei dir genau hinschauen werden. Vielleicht vor Faszination gar nicht wegschauen können, vielleicht auch weniger positiv fasziniert sind, aber das behalten die meisten für sich. Irgendwann ist das hinschauen der Anderen so normal für einen, wie der Umstand das man eben Ohrringe hat - also das normalste der Welt...

Und, ja, es macht einen deutlichen optischen Unterschied ob Tunnel oder Tunnel mit Ringen - und die Ringgröße wird nochmal einen Unterschied machen.

Dann steht mir also noch einiges bevor, wenn jetzt schon die Leute so hinschauen...

Denn ja, ich will schon kuenftig groessere Tunnel und groessere Ringe..... Der Piercer hat mich auch mit Nachdruck dazu geraten, gemeint, Tunnel von 8mm, oder gar 10mm wuerden mir sehr gut stehen, und dann gehoerten auch automatisch etwas frechere, dickere Ringe dazu, 3mm oder gar 4mm dick, und dann natuerklich auch Ringe von 2cm oder gar 3cm Durchschnitt.

Die Idee reizt mich schon, aber schreckt mich zugleich auch irgendwie ab, wie du vielleicht verstehen wird...

Ich werde dann ja erst Recht ein Blickfang werden, auch an der Uni. Aber vielleicht muss man da eben hindurch, und gewoehnt man sich dran....

Was wohl hilft ist dass ich von der Kleidung her schon, wie du, ein bisschen gesellschaftliche Normen ueberschreite. Ich trage meist Cowboystiefel und Lederjacke der Highwaysorte, oft auch Lederjeans oder gar einen antikbraunen Lederschnuerjeans (diesen hier: https://www.tschul.de/collections/leder ... ren-schnur)

Und wie wird es dann beim Schlafen sein? Jetzt konnte ich die Ringe problemlos in den Tunneln belassen.
3OO3 hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 8:37 am
Das ist einer der Gründe warum ich Plugs/Tunneln gegenüber skeptisch bin.

Ja, die "Magie des Glitzernden" zieht die Blicke an. Ich denke das gilt für die meisten Menschen ähnlich und deshalb ziehen unsere Ohren eben auch die Blicke der Gesprächspartner an. Das gehört immanent zum Ohrschmuck dazu.
Hier sehe ich einen Unterschied zwischen Tunnels und Plugs in dem Sinne, dass die Plugs dann den einzigen und endgueltigen Ohrschmuck bilden, waehrend die Tunnel fuer mich eher ein Hilfsmittel sind: um die Ohrringe reinzuhaengen. Mit Tunneln finde ich es von der Ansicht her besser, weil so eine logische optische Verbindung zwischen Ohr und Ohrring geschaffen wird. Ein Teil deines Ohrlaeppchen ist dann ja sozosagen bereits in Metall gegossen, und dann kommt einfach logischerweise just der beipassende metallerne Ring dazu. Allerdings faellt man viel mehr damit auf, aber wie gesagt; da muss ich dann wohl einfach mal durch.

Auch ein praktischer Vorteil gibt es; ich kann die Ohrringe einfach rausnehmen, eine Weile nicht tragen, ohne das das Ohrloch schrumpft. Dafuer kann es mehrere Gruende geben. Ganz praktische: wenn ich Motorrad fahre, beim Aufsetzen und Abnehmen des Helmes werden Ohrringe wohl stoeren. Und psychologische: wenn ich einen Vortrag halten muss, werden Ohrringe das Publikum wohl zuviel vom Inhalt meines Vortrages ablenken.
3OO3 hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 8:37 am
Ja, bei drei Creolen ist ordentlich was los. Es klimpert, klackert und "klingelt". Meistens finde ich das für einen oder zwei Momente toll, aber nach einer gewissen Zeit nervt und stört es mich. Drum trage ich meistens in den oberen Ohrlöchern kleineren Schmuck.
Hier muss ich mich selber doch beriohtigen; falls es still ist, und ich schuettele meinen Kopf, hoere ich tatsaechlich doch ein leises klackern. Irgendwie schon geil.
3OO3 hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 8:37 am
BCR steht für "BallClosedRing"
ist also ein C-förmiger Drahtring der als ganzer durchs Ohr (oder anderes Piercing-Loch) gezogen wird um dann mir einer Kugel (die reingeklemmt wird) verschlossen zu werden. Heißt auch Klemmkugelring.
Ach so. Finde ich zu Ohren nicht schoen. Ich habe Klappringe ohne Kugel, wobei man also nicht sehen kann wo der Ring verschlossen ist.

Bin gespannt auf deine Antwort, Liebe Gruesse vom jetzt ein Tag ohrberingten Tom

3OO3
Beiträge: 29
Registriert: Sa Dez 29, 2018 10:37 pm

Re: Ohrringe bei Männern

Beitrag von 3OO3 » Sa Jan 11, 2020 5:02 pm

LIeber OhrRingTom,

es tut mir Leid, dass du so lange auf meine Antwort warten musstest. Jetzt ist sie da :-)

An dem von dir geschriebenen siehst man gut, dass wenn dich Leute jetzt anschauen, selbst dann wenn sie das was sie sehen irritiert, das nicht unbedingt negativ ist. Also nicht den Mut verliehren!
Ohrringtom hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 9:52 am
und als ich vor etlichen Jahren die ersten Maenner mit Ohrringen in BEIDEN Ohren (anstatt des schon laengst eingebuergerten einen Ohrrings fuer Maenner) sah, war das auch meine Reaktion: feminin. Bis ich allmaehlich anfing dies gerade bei Maennern wahnsinnig cool zu finden.
Zu dem will ich auch was sagen:
Ohrringtom hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 9:52 am
Denn ja, ich will schon kuenftig groessere Tunnel und groessere Ringe..... Der Piercer hat mich auch mit Nachdruck dazu geraten, gemeint, Tunnel von 8mm, oder gar 10mm wuerden mir sehr gut stehen, und dann gehoerten auch automatisch etwas frechere, dickere Ringe dazu, 3mm oder gar 4mm dick, und dann natuerklich auch Ringe von 2cm oder gar 3cm Durchschnitt.

Die Idee reizt mich schon, aber schreckt mich zugleich auch irgendwie ab, wie du vielleicht verstehen wird...

Ich werde dann ja erst Recht ein Blickfang werden, auch an der Uni. Aber vielleicht muss man da eben hindurch, und gewoehnt man sich dran....
Sei ruhig mutig und probier was aus! :) am besten so, dass du eine Idee kriegst, wie es ist und ob du es dauernd willst, oder nicht.

Ich würde dir empfehlen auch jetzt schon mal größere und (mit Vorsicht!) auch schwerere Ohrringe zu tragen bzw. mal kurz zu tragen. Einfach nur um zu wissen, wie das Tragegefühl ist und ob du dir das vorstellen kannst.
Um auszuprobieren wie sich Größe anfühlt, probiere auch mal Ringe mit 5 cm oder mehr aus. Klar die müssen dann relativ dünn sein, damit es dir die Ohren nicht ausreißt. und vielleicht fühlst du dich auch nicht wohl damit in die Öffentlichkeit zu gehen aber du wirst dieses "an den Wangen spüren" der Ohrringe ganz extrem spüren.
Genauso ist es spannend mal (mit großer Vorsicht) auch gewischt zu spüren - z.B. in dem man mal mehr dranhängt.
Es könnte auch interessant sein, ohne sofort dehnen zu müssen die Tunnel herrauszunehmen und gleich größere Dickere Ringe (wie du sie später willst) zu tragen - die ja in deine Ohrlöcher ohne Tunnel leicht reinpassen. (Natürlich ist da besondere Vorsicht geboten)
Viel Spaß beim Erfahrungen sammeln ;)

Zu diesem Thema sein angemerkt:
Ohrringtom hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 9:52 am
Und wie wird es dann beim Schlafen sein? Jetzt konnte ich die Ringe problemlos in den Tunneln belassen.

Zusätzlich zum Komfort ist auch die Sicherheit zu beachten. Wenn deine Ringe bevor du sie dir ausreißt aufgehen würden, dann wäre das ganz gut. Quasi Sollbruchstelle für Notfälle.

So jetzt muss ich mich um was anderes kümmern. ich melde mich wieder. ist ja erst eine halbe Antwort...
Bis bald, 3OO3
3OO3 hat 3+3 Ohrringe

Ohrringtom
Beiträge: 22
Registriert: Fr Nov 15, 2019 2:34 pm

Re: Ohrringe bei Männern

Beitrag von Ohrringtom » Sa Jan 11, 2020 11:51 pm

3OO3 hat geschrieben:
Sa Jan 11, 2020 5:02 pm
Ich würde dir empfehlen auch jetzt schon mal größere und (mit Vorsicht!) auch schwerere Ohrringe zu tragen bzw. mal kurz zu tragen. Einfach nur um zu wissen, wie das Tragegefühl ist und ob du dir das vorstellen kannst.
So jetzt muss ich mich um was anderes kümmern. ich melde mich wieder. ist ja erst eine halbe Antwort...
Bis bald, 3OO3
Hallo S3003,
dann warte ich die andere Hälfte deines Komentars erst mal ab. ;)

Zufällig fand ich heuteabend im Briefkasten die zwei etwas größeren und schwereren Ringe (3mm/18mm), die der Hamburger Piercer mir, als Teil seines 'Totalpaketts' versprochen hatte zuzuschickenn. Ich habe die zuhause natürlich sofort ausprobiert. Der Unterschied zu den 2/14mm-Ringen ist schon heftig - sowohl optisch, als physisch, als klangmäßig. Man spürt jetzt schon recht das Gewicht, man spürt wie sie bei jeder Bewegung weit mehr hin und zurück pendeln, und sie machen dabei mehr Geräusch. Von der Ansicht her sind sie echt geil - aber auch sehr dominant. Momentan mir wsohl noch ZU dominant, um mich damit auch in die Öffentlichkeit zu wagen. Hoffentlich hast du Verständnis dafür... Erst soll man sich (und ich selber ebenfalls mich) überhaupt daran gewöhnen dass ich als Mann forthin Tunnel mit silbernen Ohrringen trage...

Habe übrigens am Mittwochabend bei einer Veranstaltuing auch dem jüngeren Kollegen mit den Ohhringen begegnet, der mir mehr oder weniger auf den Weg zum Piercingstudio geholfen hat...

Mit lieben Gruss, Ohrringtom

3OO3
Beiträge: 29
Registriert: Sa Dez 29, 2018 10:37 pm

Re: Ohrringe bei Männern

Beitrag von 3OO3 » Di Jan 21, 2020 11:33 pm

Lieber Ohrringtom,

es tut mir Leid, die Zeit rast dahin...
Ich habe zwar in der Zwischenzeit eine Antwort geschrieben, leider konnte sie nicht gesendet werden und war dann nicht relonstruierbar weg ...

Ich hoffe, es geht dir gut.
Was ist in der Zwischenzeit passiert?
Hast du schon die größeren Ringe ausprobiert?

Liebe Grüße, 3OO3
3OO3 hat 3+3 Ohrringe

Antworten