unregelmäßiger Abstand

Aktuelles Ohrlochforum

Moderatoren: 3OO3, Manuell

Antworten
Gewitter
Beiträge: 5
Registriert: Di Jul 02, 2019 4:54 pm

unregelmäßiger Abstand

Beitrag von Gewitter »

Hallo

ich hätte mal eine Frage:

Ich habe pro Ohr 2 Ohrlöcher, die unteren sind ok, aber die oberen beiden sind jeweils in einem zielichen Abstand zum unteren gestochen - was mich ziemlich stört und ich deshalb sie kaum noch benutze.

Jetzt ist meine Frage: gibt es eine Methode, wie ich mir die oberen beiden rückstandslos (!!) wieder zumachen lassen kann, also so daß man wirklich nichts mehr sieht, um sie dann eventuell neu und regelmäßiger stechen zu lassen?

Danke

(und: bitte nur seriöse Antworten ;) )
delen
Beiträge: 72
Registriert: Mo Dez 31, 2018 9:45 am

Re: unregelmäßiger Abstand

Beitrag von delen »

Das Problem mit den unpassend plazierten Ohrlöchern habe ich auch, siehe Paraleles Thema.

Ich wollte mir die zuerst auch wegmachen lassen, bin davon aber abgekommen, weil ich keine wirklich überzeugende Lösung gefunden habe.

Den unregelmäßigen Abstand der MFOL habe ich mir jetzt sogar absichtlich im Zuge des Neustechens der ersten Ohrlöcher verpassen lassen.

Wäre das vielleicht eine Lösung für dich?
Gewitter
Beiträge: 5
Registriert: Di Jul 02, 2019 4:54 pm

Re: unregelmäßiger Abstand

Beitrag von Gewitter »

Danke für die Antwort :)

also ganz habe ich das nicht kapiert ehrlich gesagt: du hattest welche die unregelmäßig waren, aber hast sie dann absichtlich unregelmäßig machen lassen indem du bereits gestochene (erste) Löcher nochmals stechen ließest? (so habe ich das verstanden, aber da habe ich definitiv was mißverstanden hehehe)

trotzdem danke vorerst ;)

P.S.: zum besseren Verständnis; bei mir das ist so als ob es auf einer Seite so wäre:

.
.

und auf der anderen Seite so:

.

.
Kagi
Beiträge: 50
Registriert: Sa Mär 09, 2019 11:49 am

Re: unregelmäßiger Abstand

Beitrag von Kagi »

Hallo Gewitter,

kannst du nicht auf der Seite wo der größere Abstand ist ein Loch dazwischen machen lassen?

LG Kathi
Wolfgang_F
Beiträge: 7
Registriert: So Mai 12, 2019 6:59 pm

Re: unregelmäßiger Abstand

Beitrag von Wolfgang_F »

Wenn man zu den relevanten Stichworten recherchiert, gelangt man zu Webseiten von ästhetischen Chirurgen (also echten zugelassenen Ärzten), die in ihren Praxen die chirurgische Wiederherstellung von Ohrläppchen anbieten. Überwiegend werden eingerissene oder stark gedehnte Ohrläppchen thematisiert. Aber auch das Verschwindenlassen von Ohrlöchern überhaupt wird auf solchen Webseiten angeboten. Die Technik ist im Grunde einfach zu beschreiben: Der Arzt entfernt den vernarbten Stichkanal und schafft eine "frische" Wunde, die neu vernarben kann. Bei einem "normalen", kleinen Ohrloch operiert er von hinten, damit er vorne so wenig Trauma wie möglich produziert. Ziel ist es, dass das Ohrläppchen so verheilt, dass sich die Haut vorne vollständig schließt. Ob das tatsächlich gelingt, hängt vom Geschick des Operateurs und von der Heilungsreaktion der betroffenen Person ab. Ein Arzt gibt niemals eine harte Garantie, ob das gelingt, wie lange das dauert und was man schlussendlich von vorne sieht. Bei einem "normalen", kleinen Ohrloch ist die Prognose aber extrem günstig, weil ja kaum Gewebe fehlt.

Das Ganze ist mit geringen Schmerzen verbunden, weil der Arzt die zu operierende Stelle lokal betäubt. Der Schmerz beschränkt sich also auf die Betäubungsspritze. Wer es damals ertragen hat, sich das jetzt ungeliebte Ohrloch stechen zu lassen, wird auch die Betäubungsspritze ertragen.

Die Abheilzeit wird man schon auf ein Vierteljahr veranschlagen müssen. Eine eventuell von vorne zunächst sichtbare Narbe wird im Laufe der Zeit immer weniger deutlich.

An einem seriösen Gespräch mit einem erfahrenen ästhetischen Chirurgen führt kein Weg vorbei. Übrigens muss man auch seinen Preis akzeptieren. Die Kosten schätze ich zwischen 250 bis 500 Euro. Ich halte es für falsch, mit diesem Thema zu einem Piercer zu gehen. Die sind dafür weder ausgebildet noch eingerichtet, und sie dürfen "ärztliche Heilkunst" nicht ausüben.
Gewitter
Beiträge: 5
Registriert: Di Jul 02, 2019 4:54 pm

Re: unregelmäßiger Abstand

Beitrag von Gewitter »

Kagi hat geschrieben: Mi Jul 03, 2019 4:19 pm Hallo Gewitter,

kannst du nicht auf der Seite wo der größere Abstand ist ein Loch dazwischen machen lassen?

LG Kathi
naja, das würde das auch nicht lösen weil wenn es "dazwischen" wäre wären die Abstände wieder zu klein und außerdem noch asymetrischer untereinander... ich dachte zwar schon auf der "engeren" Seite noch oben eines stechen zu lassen, aber das wirft weitere Probleme auf: a) werden die Abstände auch nicht symmetrischer deshalb und b) kann ich auf der Arbeit gar keine Ohrringe tragen, von daher ist das auch bißchen schwierig...

außerdem weiß ich nicht ob ich eine 2-3 Kombination will, (davon abgesehen wären die Abstaände so und so nicht gleichmäßiger), kanns mir schon vorstellen, aber mal sehen, die Gefahr ist halt daß ich irgendwann auf 3-3 aufstocken wollen könnte und das Problem wäre wieder da hehehe
Gewitter
Beiträge: 5
Registriert: Di Jul 02, 2019 4:54 pm

Re: unregelmäßiger Abstand

Beitrag von Gewitter »

Wolfgang_F hat geschrieben: Mi Jul 03, 2019 4:41 pm Wenn man zu den relevanten Stichworten recherchiert, gelangt man zu Webseiten von ästhetischen Chirurgen (also echten zugelassenen Ärzten), die in ihren Praxen die chirurgische Wiederherstellung von Ohrläppchen anbieten. Überwiegend werden eingerissene oder stark gedehnte Ohrläppchen thematisiert. Aber auch das Verschwindenlassen von Ohrlöchern überhaupt wird auf solchen Webseiten angeboten. Die Technik ist im Grunde einfach zu beschreiben: Der Arzt entfernt den vernarbten Stichkanal und schafft eine "frische" Wunde, die neu vernarben kann. Bei einem "normalen", kleinen Ohrloch operiert er von hinten, damit er vorne so wenig Trauma wie möglich produziert. Ziel ist es, dass das Ohrläppchen so verheilt, dass sich die Haut vorne vollständig schließt. Ob das tatsächlich gelingt, hängt vom Geschick des Operateurs und von der Heilungsreaktion der betroffenen Person ab. Ein Arzt gibt niemals eine harte Garantie, ob das gelingt, wie lange das dauert und was man schlussendlich von vorne sieht. Bei einem "normalen", kleinen Ohrloch ist die Prognose aber extrem günstig, weil ja kaum Gewebe fehlt.

Das Ganze ist mit geringen Schmerzen verbunden, weil der Arzt die zu operierende Stelle lokal betäubt. Der Schmerz beschränkt sich also auf die Betäubungsspritze. Wer es damals ertragen hat, sich das jetzt ungeliebte Ohrloch stechen zu lassen, wird auch die Betäubungsspritze ertragen.

Die Abheilzeit wird man schon auf ein Vierteljahr veranschlagen müssen. Eine eventuell von vorne zunächst sichtbare Narbe wird im Laufe der Zeit immer weniger deutlich.

An einem seriösen Gespräch mit einem erfahrenen ästhetischen Chirurgen führt kein Weg vorbei. Übrigens muss man auch seinen Preis akzeptieren. Die Kosten schätze ich zwischen 250 bis 500 Euro. Ich halte es für falsch, mit diesem Thema zu einem Piercer zu gehen. Die sind dafür weder ausgebildet noch eingerichtet, und sie dürfen "ärztliche Heilkunst" nicht ausüben.

Ja, piercer auf gar keinen Fall!
ich habe das irgendwie immer so beim googlen verstanden daß das quasi nur für große Löcher machbar wäre... weil da richtig geschnitten und genäht wird, so habe ich das jedenfalls kapiert... aber freilich, wenn es auch für "normale" Löcher ginge: umso besser :)

Danke jedenfalls, vielleicht werde ich mal eine Chirurgin fragen??!! :)
Kagi
Beiträge: 50
Registriert: Sa Mär 09, 2019 11:49 am

Re: unregelmäßiger Abstand

Beitrag von Kagi »

Gewitter hat geschrieben: Mi Jul 03, 2019 4:54 pm
Kagi hat geschrieben: Mi Jul 03, 2019 4:19 pm Hallo Gewitter,

kannst du nicht auf der Seite wo der größere Abstand ist ein Loch dazwischen machen lassen?

LG Kathi
naja, das würde das auch nicht lösen weil wenn es "dazwischen" wäre wären die Abstände wieder zu klein und außerdem noch asymetrischer untereinander... ich dachte zwar schon auf der "engeren" Seite noch oben eines stechen zu lassen, aber das wirft weitere Probleme auf: a) werden die Abstände auch nicht symmetrischer deshalb und b) kann ich auf der Arbeit gar keine Ohrringe tragen, von daher ist das auch bißchen schwierig...

außerdem weiß ich nicht ob ich eine 2-3 Kombination will, (davon abgesehen wären die Abstaände so und so nicht gleichmäßiger), kanns mir schon vorstellen, aber mal sehen, die Gefahr ist halt daß ich irgendwann auf 3-3 aufstocken wollen könnte und das Problem wäre wieder da hehehe
Hallo Gewitter,
vielleicht kannst du es über die Menge der Ohrring ins Gleichgewicht bringen. Auf der engeren Seite zwei dazu und auf der weiten eins dazu dass die oberen in gleicher Höhe liegen
Oder nur auf der engeren Seite zwei dazu.
Somit hättest du 4-3 oder 4-2 und 3-3 wäre nicht mehr möglich.
Das mit der Arbeit ist blöd, dann musst du vor dem Urlaub zur Tat schreiten
LG Kathi
delen
Beiträge: 72
Registriert: Mo Dez 31, 2018 9:45 am

Re: unregelmäßiger Abstand

Beitrag von delen »

Gewitter hat geschrieben: Mi Jul 03, 2019 12:42 pm Danke für die Antwort :)

also ganz habe ich das nicht kapiert ehrlich gesagt: du hattest welche die unregelmäßig waren,
Nicht unregelmäßig sondern unpassend 😉

Meine ersten (und bis dahin einzigen) Ohrlöcher waren ganz und gar gleichmäßig auf beiden Seiten mittig ins Ohrläppchen geschossen.
Nur hatte ich das Problem, dass selbst leichte Hänger das Ohrloch nicht langzogen sondern runterzogen bis fast an den unteren Rand vom Ohrläppchen.

Ich hatte erst überlegt, die „wegstechen“ zu lassen.
aber hast sie dann absichtlich unregelmäßig machen lassen indem du bereits gestochene (erste) Löcher nochmals stechen ließest? (so habe ich das verstanden, aber da habe ich definitiv was mißverstanden hehehe)

trotzdem danke vorerst ;)
Nein, ich habe mir jetzt nur im Zuge der Neuplatzierung der 1. Ohrlöcher auf der linken Seite auch noch ein 2. und 3. Ohrloch (und einen Conch) machen lassen, die 2. und 3. Löcher aber absichtlich ungleichmäßig.

Um dein Schema zu verwenden:

. (1. Ohrloch)
(Position 2. Ohrloch ausgelassen)
. (2. Ohrloch)
. (3. Ohrloch)

Bild
P.S.: zum besseren Verständnis; bei mir das ist so als ob es auf einer Seite so wäre:

.
.

und auf der anderen Seite so:

.

.
Mein Vorschlag:

auf einer Seite so belassen:

.
.

und auf der anderen Seite so:

.

.
.

(neues 3. Ohrloch)
bzw. so:

.

.
.

.
(ggf. noch neues 4. Ohrloch)
Antworten